Dar einggemauerde Augusdiner

 

 

Zur Strafn is dar Mönch im klinn’ Hof vom Augusdinerklosder lebendch einggemauerd wordn. Un dadermid de annern au ümmer dran arinnerd weern, was bassierd, wemme geechn de Ordnsreechln varstößd, is genau an der Stelln in dar Mauer e Gesichd uss Stein dranggemachd wordn.

 

Ech wisses nech mehr, wanns genau war, daß de Augusdinermönche s erschdema nach Gohde gekomm’ sen. Awers muß vor unggefehr achdhunnerd Jahrn gewesn sei, das is schonnema sicher. De Mönche haddns au garnechema su schwer, was Anständches ze findn: Se sen nehmich gans eimfach ins aale, grad leere Klosder von dn Zisderzjennsernonn’ glei nehms aale Sundhäuser Stadd-Door gezoochn. Dordhier hammse eimfach nure bißchn was omgebaud un dann de Körche dar heilchn Maria geweihd – un schonn haddnse e schiänes Klosder. Jeja, su eimfach kanns geh!

Enner von den Augusdinermönchn, die dordhier gelebd haam, hadde ennes schiänen Daaches erchdnwie ziemlechn Schissn anggestelld. S muß off all Fälle was rechdch Schlümmes gewesn sei, wasse nachn strengn Ordnsreechln liewer nech gemachd hädde. Wer wiss, wasses war – veleichd hadde ja mid ner Nonne romgemachd? No, das gabs damals! Was dengkde ihr? Die Schwinnsmatzn dahier waarn nehmich auch nech immer nur de Gudn, die haam schonn au gewußd, wieme sech e schiänes Lehm konnd gemach! Neja, ech wisses nech genau, wasse anggestelld hadde, awers is je au eegal. Dar Mönch is jednfalls arwüschd un varurdeild wordn. Un sinne Brüder haam gemeind, daß de einzche gerechde Strafe forn weer, wennsn bie lebendchn Leib einmauern dähdn.

Un su hammses dann au gemachd: Im klinn’ Hof vom Augusdinerklosder is dar Möchn dann in enner Eggn einggemauerd wordn un nadürlech elend abgekrebld. Un dadermidd alle Mönche im Klosder au immer dran arinnerd weern, was bassierd, wemme geechn de Ordnsreechln varstößd, hammse genau an der Stelln in dar Mauer e Gesichd uss Stein dranggemachd, dasses jeder konnd seh.

Dar Geisd von den einggemauerdn Mönch konnd nadürlech kinne Ruhe findn – das war ja sinne Strafe. Un su isse de näsdn baar hunnerd Jahre lang als Gespensd jede Nachd dorch de Gänge un Halln vom Augusdinerklosder gedolderd un hadd de Mönche arschreggd. Erschd wie lange dadernach dar klinne Hof vom Klosder erchndwannema omgebaud wordn is un de Mauer un das Steingesichd varschwundn sen, hadd au der Spug endlech offgeheerd un waars gud.

  

Zur voorchn SaacheZur näsdn Saache

Besucher gesamt: 136.472 / Besucher heute: 37 / Besucher gestern: 44